Blog-Archive

Hallo Europa! – wir senken die internationalen Versandkosten kräftig ab

Seit einem halben Jahr versenden wir von Sanddorn-Cayenne und von Megavitalis auch in das europäische Ausland. Besonders in unserem Anazon-Shop ist die Nachfrage inzwischen deutlich gestiegen, und auch wir haben mit den unterschiedlichen Versendern (Deutsche Post, DPD, DHL) inzwischen unsere Erfahrungen sammeln können.
Dabei hat sich gezeigt, dass der internationale Maxi-Brief der Post eine schnelle und vor allem günstige Alternative zum Paket ist (welches international einfach überteuert ist) , mit dem wir die meisten unserer Lieferungen abwickeln können.  Und unsere ausländischen Kunden sind zufrieden damit. Die Preisersparnis gegenüber einem Post- oder DPD-Paket geben wir ab jetzt direkt weiter. Sie zahlen für den Versand nach z. B. Belgien, Dänemark, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Vereinigtes Königreich (UK) nur noch 3 Euro.

Ab sofort. Im Shop und bei Amazon.

Advertisements

Versand-Alternativen: Ebay, Amazon, Paypal…

Wir haben, nach wie vor ein kleines bis mittleres Problem: Die Laufzeiten unserer Lieferungen. Wir sind bei den meisten Produkten die günstigsten Anbieter, und wenn man die Versandkosten berücksichtigt, sogar bei allen. Wir liefern mit Sicherheit die frischeste Ware, da wir kein großes Lager unterhalten, sondern kontinuierlich Produkte aus der aktuellen Poduktion beziehen. Aber dennoch gibt es Unzufriedenheit, und zwar bei den Lieferzeiten. Für 1 Euro Versandkosten kommt eben fast nur die Deutsche-Post-Warensendung in Frage, und die dauert 3 – 4 Tage. Die Kundenerwartung ist aber: Heute bestellt – morgen da. Was das für Probleme aus Lieferandensicht bedeutet, habe ich schon im Januar beschrieben.
Was tun? Unser erster Versuch, eine schnellere, wenn auch teurere Lieferung anzubieten, war eine Ausweitung des Angebotes auf andere Anbieter. Bei Ebay bieten wir, zusätzlich zur Warensendung,  Versand-Alternativen an (was bei Amazon nicht, bzw. (s. u.) fast nicht möglich ist), aber die nutzt kaum jemand. Warum auch immer. Offensichtlich ist das Vertrauen unserer Kunden in Amazon bedeutend größer als in Ebay und Paypal. Das ist keine Spekulation, sondern das Ergebnis der aktuellen Besucher-Analyse unserer Shop-Seite. Wer durch Suchmaschinen wie Google oder Bing auf megavitalis oder sanddorn-cayenne-pfeffer-online.de landet, kann direkt dort kaufen und mit PayPal bezahlen. Per Link gelangt man jedoch auch direkt zu unseren Angeboten bei Ebay, (wo man auch per Überweisung zahlen kann), und alternative Transportdienste wählen kann, oder man kann den Links zu unserem Amazon-Shop folgen. Und genau Letzteres tut fast jeder. Komisch, denn die Preise sind, abgesehen von den Versandkosten für DPD und GLS bei Ebay, überall gleich.
Was mehr tun? Klare Kundenansage: Service bei Amazon verbessern. Wir werden daher jetzt Schritt für Schritt unser Angebot als „kostenlosen Versand durch Amazon“ anbieten. Das ist der offizielle Name, und beinhaltet in der Regel Lieferung durch DHL am nächsten DHL-Arbeitstag (also Dienstag bis Samstag).
Klar, dass dieser Versand natürlich nicht kostenlos ist, sondern für uns um einiges teurer als die Warensendung. Daher steigen die Preise für die Produkte, die wir da als „kostenlosen“ Versand anbieten, bei Amazon um durchschnittlich 1,50 € an. Die Shop- und Ebay-Preise bleiben selbstverständlich unverändert, ebenso allerdings auch der leidige Versand als Warensendung, und ich werde wohl etwas rumtricksen müssen, um den 1-€-Versand-pro-Sendung (als Alternative) auch für die Produkte hinzukriegen, die in Zukunft durch Amazon versendet werden.

%d Bloggern gefällt das: